Kontakt:

Aero-Service-Worms GmbH
Am Flugplatz 3
67547 Worms

Unsere Büro-Öffnungszeiten:

Mo - Di  9:00 - 17:00 Uhr
Do - Sa  9:00 - 17:00 Uhr
Mi & So  geschlossen
oder nach Anmeldung

Telefon +49-6241-207333

Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück.

Email:
info@flugschule-worms.de

FlyRes Anmeldung:

Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie uns jederzeit über Kontakt erreichen.

Online Reservieren: 
FlyRes

Für Flugschüler empfehlen wir eine besonders ausführliche Vorbereitung von Streckenflügen. Hier finden Sie einige Tipps und Tricks:

Flugwetter: Umfangreiche Informationen zum Flugwetter erhalten Sie vom Deutschen Wetterdienst. Dieser Dienst ist basierend auf einem Jahresabonnement kostenpflichtig. Am Flugplatz Worms haben Sie die Möglichkeit, im Flugvorbereitungsraum die aktuellen Flugwetterinformationen vom DWD kostenfrei einzusehen.
Kostenlos können Sie über die folgenden Links Flugplatzwetterinformationen METAR / TAF zu allen großen Flugplätzen abrufen. Dort erhalten Sie neben den aktuellen Flugplatzwetterdaten (METAR) auch eine Flugplatzwettervorhersage für mehrere Stunden (TAF 9h, TAF 24/30h). Erläuterungen zum Aufbau von METAR und TAF können Sie hier nachlesen.
Gebietsinformationen zum Wetter können über die gebührenpflichtige GAFOR Telefonansage oder per Faxabruf eingeholt werden. Der Faxabruf hat den Vorteil, dass man die Informationen in Ruhe auswerten kann.
Individuelle Wetterberatungen können darüber hinaus beim DWD eingeholt werden. Dieser Service kostet je nach Dauer des Gesprächs ca. 2-3 € pro Anruf. Darüber hinaus empfehlen wir, sich telefonisch über die Wetterbedingungen und sonstigen Gegebenheiten am Zielflugplatz zu informieren. Die Telefonnummer des Flugplatzes finden Sie meist im Internet, der AIP oder dem Fliegertaschenkalender. ATIS Mannheim kann man unter der Rufnummer 0621 / 4193 966 abrufen.

Streckenführung: Für die genaue Planung der Flugstrecke benötigen Sie eine aktuelle ICAO Karte. Unter Berücksichtigung der Luftraumstruktur und der aktuellen Wetterbedingungen sollten Sie die Flugstrecke festlegen und in die Karte einzeichnen. Unbedingt müssen Sie kurz vor dem Flug aktuelle Informationen zur Flugstrecke (NOTAM) einholen.

Flugdurchführungsplan: Vor dem Flug sollten Sie einen Flugdurchführungsplan ausfüllen und während des Fluges mitführen. Im Flug sollten Sie die aktuellen Überflugszeiten Ihrer Kontrollpunkte mitschreiben. Kontrollpunkte sollten im Abstand von ca. 5-10 Flugminuten definiert werden. Bei der Berechnung und Zusammenstellung der relevanten Informationen können Sie unser VFR-Flugplanungstool nutzen. Die benötigte Treibstoffmenge sollten Sie für Hin- und Rückflug incl. Zuschläge für An- und Abflug sowie einem Ausweichflugplatz berechnen. Für jede Flugstrecke (Hin- oder Rückflug) ist ein eigener Flugduchführungsplan auszufüllen.
Die Spalten für ETO und ETA werden erst während des Fluges ausgefüllt.

An- und Abflug: Für die Planung des An- und Abfluges von Ihrem Start- und Zielflugplatz benötigen Sie aktuelle Anflugkarten von der DFS oder Jeppesen. Diese sollten im Flug mitgeführt werden. Wenn Sie den Platz noch nicht kennen, ist es wichtig, sich die Platzrundenführung anhand der Karte genau einzuprägen. Für alle Abschnitte der Platzrunde sollten Sie sich gut zu erkennende Landschaftsmerkmale heraussuchen, sodass Sie beim Einflug in die Platzrunde nicht lange suchen müssen.
Wichtig ist es, für unterschiedliche Landerichtungen, sich im Vorfeld zu überlegen, wo und wie in die Platzrunde ein- und ausgeflogen wird. Im Normalfall sollte der Einflug im 45 Grad Winkel in der Mitte des Gegenanfluges erfolgen (in Platzrundenhöhe). Der optimale An- und Abflug kann jedoch von Flugplatz zu Flugplatz (siehe Worms) auch abweichen.
Die benötigten Anflugkarten gibt es in der aktuellsten Version in unserer Flugschule. Zur Vorbereitung zuhause können sie unter airports.de ältere An- und Abflugkarten anschauen. Da diese nicht aktuell sind, dürfen während des Flug nur die aktuellen Karten verwendet werden.
Anflugkarten für Frankreich erhält man kostenlos unter www.sia.aviation-civile.gouv.fr

Weight & Balance:
Basierend auf der Treibstoffberechnung sollten Sie die korrekte Beladung (Weight & Balance) ermitteln. Unter Weight & Balance finden Sie Tools zur Berechnung der korrekten Beladung für unterschiedliche Flugzeugtypen.

Flugfunk: Für Flugschüler empfehlen wir den Flugfunk am Zielflugplatz sowie für den Kontakt mit FIS, falls geplant, vorzubereiten und aufzuschreiben.

Kenntnisse zum Flugzeug: Piloten sollten ihr Flugzeug genau kennen. Dazu gehören unter anderem die Normal- und Notfallchecklisten sowie die Leistungsdaten und Betriebsgrenzen. Das Flughandbuch vermittelt alle notwendigen Informationen. Der Inhalt des Flughandbuches sollte vollständig bekannt und abrufbar sein.

Weitergehende Informationen: Um einen Streckenflug möglichst optimal vorzubereiten, können weitere Informationsquellen hinzugezogen werden. Wir empfehlen z.B. die Satellitenbilder von Google-Maps für die Vorbereitung der Navigation. Gute Tipps für einen Streckenflug können Flugschüler auch immer von ihrem Fluglehrer erhalten.

Flugziele / Streckenvorschläge:

UL PPL
Aschaffenburg
Speyer
Mosbach
Walldürn
Bad Sobernhein
Mainbullau
Pirmasens
Mannhein
Idar-Oberstein
Franfurt-Hahn
Schwäbisch Hall
Mainz
Koblenz
Siegerland

200 km Navigationsflüge

Worms-Pirmasens-Idar-Oberstein-Worms
Worms-Reichelsheim-Aschaffenburg-Worms
Worms-Schwäbisch-Hall-Worms
Worms-Heubach-Worms
Worms-Koblenz-Worms
Worms-Frankfurt Hahn-Worms

400 km Navigationsflüge

Worms-Würzburg-Burg Feuerstein-Walldürn-Worms
Worms-Hagenau(France)-Bremgarten-Lahr-Worms
Worms-Heubach-Aalen-Heidenheim-Schwäbisch-Hall-Worms
Worms-Speyer-Heubach-Schwäbisch-Hall-Aschaffenburg-Worms
Worms-Leverkusen-Kückhofen-Worms
Worms-Mainbullau-Siegerland-Hahn-Worm

Aschaffenburg
Speyer
Mosbach
Walldürn
Bad-Sobernheim
Mainbullau
Pirmasens
Mannheim
Idar-Oberstein
Franfurt-Hahn
Schwäbisch Hall
Mainz
Koblenz
Siegerland
Karlsruhe-Baden
Egelsbach
Stuttgart

150 Meilen Navigationsflüge

Worms-Karlsruhe Baden Baden-Schwäbisch Hall-Worms
Worms-Trier-Koblenz-Worms
Worms-Siegerland-Koblenz-Worms
Worms-Reichelsheim-Koblenz-Worms
Worms-Reichelsheim-Würzburg-Worms
Worms-Aschaffenburg-Karlsruhe Baden Baden-Worms
Worms-Würzburg-Schwäbisch Hall-Worms
Worms-Niederstetten-Würzburg-Worms



Wie eine Flugvorbereitung und Ihre Nutzung nicht ablaufen sollte (alles schon vorgekommen):

  • Eine aktuelle Karte ist vorhanden, jedoch wurde die Flugstrecke nicht eingezeichnet
  • Die aktuelle Karte mit eingezeichneter Flugstrecke ist vorhanden, wird aber im Flug nicht benutzt
  • Der Zielflugplatz ist geschlossen, tief verschneit, liegt im Nebel oder hat eine Seitenwindkomponente von 25 kts, was bei der Vorbereitung nicht bemerkt wurde
  • Die Platzrunde ist weder am Start- noch am Zielflugplatz bekannt
  • Relevante Lufträume auf der geplanten Flugstrecke sind nicht identifiziert worden
  • Der Flugfunk wurde nicht vorbereitet und erinnert an ein Gespäch beim Kaffeetrinken
  • Das eigene Rufzeichen wird wechselnd lang oder abgekürzt verwendet, aber nie passend zur Verwendung durch den Turm
  • Der Hinflug wurde perfekt vorbereitet, der Rückflug aber vergessen
  • Eine tolle Flugvorbereitung kann im Flug kaum genutzt werden, da bei vielen losen Blättern das Richtige nie greifbar ist (wir empfehlen ein Kniebrett)