Kontakt:

Aero-Service-Worms GmbH
Am Flugplatz 3
67547 Worms

Unsere Büro-Öffnungszeiten:

Mo - Di  9:00 - 17:00 Uhr
Do - Sa  9:00 - 17:00 Uhr
Mi & So  geschlossen
oder nach Anmeldung

Telefon +49-6241-207333

Wir rufen Sie gerne kostenlos zurück.

Email:
info@flugschule-worms.de

FlyRes Anmeldung:

Wenn Sie noch keinen Zugang haben, können Sie uns jederzeit über Kontakt erreichen.

Online Reservieren: 
FlyRes

Sprechfunkkurse (BZF-Kurs) - Zur Vorbereitung auf die BZF-Prüfung empfiehlt sich die Vorbereitung im Rahmen eines Sprechfunkkurses (für UL-Piloten wird kein BZF benötigt).
Wir bieten Kurse für:
Gruppen 2 bis 7 Personen (€ 120),
Einzelunterricht bzw. Einzelunterricht per Telefon an (Preise auf Anfrage).
Die Termine finden nach Absprache statt.

Kontakt - Bei Fragen oder zur Vereinbarung eines Kurstermins können Sie uns jederzeit über Kontakt erreichen oder Sie wenden sich direkt  an Wilhelm Wolf Tel: 0175 / 5927042 oder wilhelm.wolf1@freenet.de
 
Lizenz - Zur Ausübung des Flugfunks bedarf es eines Flugfunkzeugnisses (Sprechfunkzeugnis). Man unterscheidet vier unterschiedliche Zeugnisse:

Baby BZF - BZF für UL-Piloten. Das Baby BZF wird automatisch im Rahmen der UL-Ausbildung erworben. Ein separater Vorbereitungskurs (wie hier beschrieben) oder eine separate Prüfung ist nicht erforderlich.
BZF II - Beschränktes Flugfunkzeugnis für die Durchführung des Flugfunks in deutscher Sprache. Es ist z.B. für alle PPL-Flüge in Deutschland erforderlich oder für UL-Piloten, um in Kontrollzonen einzufliegen.
BZF I - Beschränktes Flugfunkzeugnis für die Durchführung des Flugfunks in englischer und deutscher Sprache. Es ist z.B. für Auslandsflüge erforderlich.
 
Theoretische Vorbereitung - für die Vorbereitung auf den theoretischen Teil der Prüfung (außer Baby BZF) empfiehlt sich der BZF-Fragenkatalog. Dieser ist Bestandteil des PPL Fragenkatalogs, es ist kein extra Aufwand erforderlich.

Prüfung - Um das Flugfunkzeugnis zu erhalten, müssen Sie beim Bundesamt für Post und Telekommunikation (Sitz in Eschborn) eine theoretische und mündliche Prüfung ablegen. Inhalt der theoretischen Prüfung sind "Multiple Choice" Fragen aus einem feststehenden Fragenkatalog. Bei der mündlichen Prüfung wird ein simulierter Abflug und ein simulierter Anflug zu einem Verkehrsflughafen durchgeführt. Sie müssen hierzu die erforderlichen Sprechfunkgruppen kennen und richtig anwenden. Für das englische BZF I wird einer der beiden simulierten Flüge in englischer Sprache durchgeführt. Darüber hinaus findet ein Englischtest statt.